Montag, 29. Oktober 2007

Das IDT...

Das Erste Treffen ist vorbei und geschafft.
Es war gut, ein start mit viel Potential, ein intensives Denken, herunterbrechen, am Ende bleiben 5 Themen aus 500 Gedanken, die Essenz. Verbraucht sind mehrere Quadratmeter Flipchartpapier, hunderte von Karteikarten. Aufgenommen wurden Bilder und Filmstücke an lustigen Stellen...(laufe mit verbundenen Augen einen Hang grade hinunter...sieht aus wie ein Tanzbär oder so... )
Ich bin gespannt wie es weiter geht. Werden alle lernen, was sie brauchen?
Am Ende November treffen wir uns wieder!

Sonntag, 28. Oktober 2007

Idem auf dem Tisch

Gestern Abend war in der Wittener Waldorfschule anlässlich des dreißigjährigen Bestehens eine Podiumsdiskussion zum Thema Schule. Mit auf dem Podium war Jolle für Yumendo
In dem Rahmen bot es sich an einen kleinen Tisch mit Informationen zu Yumendo, captura, Projekt.zeitung und natürlich auch Idem zu machen.
Obwohl es nicht Programm war und wir nicht über Idem gesprochen haben, sind doch die Idem-Drucksachen durchaus auf größeres Interesse gestoßen. Einige interessante Gespräche und gerade Interesse an der Sozialaktie, als Idee selbst, war bemerkbar.

Morgen gehts im Zusammenhang mit der Schultour zusammen mit Lukas und Ben nach Remscheid. Vier Schulstunden dürfen wir füllen.

IDEM IN AZERBAIJAN, Baku


I was picked up by Hassan with a driver in a big fancy car of the HEYDAR foundation (host of the YOUTH FOR ALLIANCE OF THE CIVILISATION CAMP)I was brought to the really nice PARK INN Hotel near the Kaspian Sea, where i got a really comfortable room but was left alone without knowing about other participants or when and where everything will start.
Next morning, after the really great breakfast buffet i went to register and attended the "OPENING", a serie of passionless speaches from so called VIP´s like the minister of sports and youth of Azerbaijan.
People seem to be muslims here but not very traditional and closed. A good part of the "youth" participants are wearing buissness dress.
The opening is proffessional and offical, a lot of cameras and "adults"( also VIP´s)
I learned about the actuall plan here:
a "powerfull" youthplatform shall be created to discuss the issues of EAST AND WEST
through UN and other platforms of "decissionmakers" this platform shall be launched.
The "youth" from all around the world ( very impressiv around 50 countries" shall create the steps towards the platform.
Then a discussion in the end, after the VIP´s left. I suggested to sit in a circle the next time as for Dialogue between cultures we should be able to see each other and to really do this. The other young people liked the sugestion and so the organisers ( seem to leave a lot of open space)...yeah, and now we gonna go to explore Baku...
and later insh´allah we gonna have a introduction-round and get to know the other participants-
greetings from between Russia, Iran and...mhhh, dont know...
Annie

Freitag, 26. Oktober 2007

IDT das Zweite, es fängt an...

Heute abends geht es los.
Wir treffen uns in einem Landhaus, im Großraum "Deutschland", der dieses mal bis über die Grenze reichen muss. Dort hin, wo die Strassen "Rue" heissen.

16 Teilnehmer sind dabei, Eric, ich, und als Experte der besagte Valentin Vollmer.

Ich bin nervös, denn es soll schön werden, und unter schön verstecken sich ganz viele kleine Dinge, die gelingen sollen!
Natürlich bin ich zuversichtlich, aber das hilft nix, die Nervosität ist trotzdem da!

Ihr werdet sicher viel zu lesen bekommen, über das IDT, sobald es etwas zu schreiben gibt!

Dienstag, 23. Oktober 2007

BbiB - Ben back in Basel

Nach einer Abkürzungsreichen Woche bin ich wieder in Basel. In Berlin fand ein "und jetzt?!"-Vorbereitungstreffen statt. Anschließend haben Christian und ich für die "und jetzt?!"-Konferenz drei Tage lang Organisationen besucht, die wir als Kooperationspartner anfragten. Und dann ging es am Wochenende weiter mit einem Treffen zur Frage: Wie in Zukunft Idem finanzieren. - Jetzt bin ich froh wieder im Büro zu sein.

Das Bild zeigt das Büro in vollem Zustand. Das ist schon einige Zeit her. Aber Moritz hat neue alte Bilder geschickt. Die wollte ich direkt anwenden. Danke Dir Moritz.

Sonntag, 21. Oktober 2007

Ein-Satz für den IDEM-Blog von Jedem und Idemfinanztreffen

Sehr geehrtes Publikum,
Am nahezu vergangenen Wochenende haben sich acht junge Menschen in Dortmund getroffen. Es ging um die Suche nach Ideen und Möglichkeiten die Idem-Arbeit finanziell zu tragen, um weiterhin viele Initiativen und Projekte möglich machen zu können. Hierzu wurde den ganzen Samstag und auch noch Sonntag Vormittag gearbeitet. Durch eine kleine Gesamtgruppe konnte effektiv in Kleingruppen gearbeitet werden. Resultate werden in den kommenden Tagen auch in einem kleinen Video hör- und sehbar gemacht...

Dabei waren: Johannes L., Maria, Katha, Ben, Eric, Julia, Claas und David.
Ehrengast bei Essen und abends: Christian.

Experiment Ein-satz von Jedem für den Blog vom Treffen:

Mal wieder angenehm eine gute Struktur durchzuziehen. Anmoderierung und Erklärung der Sachlage, Themenfindung im Gespräch, Sortierung, Pause, dann Kleingruppen. Die Ergebnisse präsentiert, und verständlich gemacht für die andere Gruppe. Vorbildlich, ganz nach Projektmanagement-Schema :-) (Katha)

GELD - wir brauchen (leider auch) Geld (Claas)

Finanzen sind schon ein trockenes Thema, aber mit dieser Gruppe hat es sehr viel Spaß gemacht, auch darüber zu diskutieren. (Maria)

Zusammen Fußball gezockt, zusammen gedacht, zusammen konzipiert, ich freu mich auf die Ergebnisse! (Katha)

Menschen brauchen Geld. Initiative (Arbeit) auch. (David)

Unsere Gedanken ausgetauscht um Grundsteine und Diamanten für die Zukunft zu schaffen! Fußball war ein guter Ausgleich (Julia)

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Schultour in NRW angekommen

Nach Klärung der Streitfrage mit Ben, ob die Schultour Heute oder schon in Greifswald begonnen hat, darf ich berichten:

Katha und ich haben Heute die Schultour in NRW gestartet.
Vor versammelter Mannschaft von Vertretern der Waldorfschulen in NRW hatten wir zehn Minuten die Erinnerung an Idem aufzufrischen und anzuregen uns in ihre Schulen einzuladen.

Es war ein schönes Ballspiel in der Präsentation zwischen Katha und mir.
Auch mein persönlicher Auftakt im Pott.

Ein anschließendes Mittagessen bei Ben in Oberhausen rundete die ganze Veranstaltung ab...

Neues Layout Idem-Website und auch der Blog integriert

Juhu,... die Idem-Website geht in ein neues Zeitalter über. Unser Webmaster Christoph Maschowski hat mal wieder Stunden reingesteckt, um die Übersichtlichkeit der Seite zu steigern, das Layout zu verfeinern, zwei Kolumnen neben einander zu ermöglichen, die ganze Seite auf rund 1000 Pixel zu verbreitern, den Idem-Blog in die Seite zu integrieren und die Menüführung von links nach oben zu verlegen. Viel Spaß beim Auschecken und gerne her mit Fragen und Anregungen zur Verbesserung. Der Inhalt der Seite wird selbstverständlich auch generalüberholt. Das braucht allerdings noch etwas.

Dienstag, 16. Oktober 2007

Südafrika Workcamp Nachtreffen

Am Wochenende trafen sich die Hermanus Workcamp Gruppe und ein Teil der Noluthando Gruppe in Essen zum Nachtreffen.
Ein kurzes Treffen (nur der Samstag war wirklich dazu da), mit sonnigen Momenten.

Es wird noch dieses Jahr ein separates Noluthando Workcamp NAchtreffen geben, wo hoffentlich fast die ganze Gruppe vertreten sein wird!
Liebe Grüße aus dem Pott

Back from Africa...

... und zwar soweit alle gesund und munter und stolz auf das, was wir erreicht haben. Seht selbst was wenige schaffen können:



Mehr Geschichten gibts übrigens demnächst in meinem Blog unter http://unterveecks.blogspot.com/ zu lesen

Sonntag, 14. Oktober 2007

Bärlin, „Und Jetzt?!“


Am Wochenende trafen Regina, Johanna, Christian Wienberg, Olga, Vera, Ben und David zusammen mit Oli und Sebastian und Christian vom Verein Grenzenlos e.V.

Im Zusammenhang mit der Planung der Konferenz „Und jetzt“ für ehemalige Auslandsfreiwillige wird es eine starke Zusammenarbeit von Idem und Grenzenlos geben.

Wir trafen uns in wunderbarer heimischer berlinerischer Atmosphäre bei Johanna und nebst Arbeit galt es riesige Dönerteller, sowie abends im SpätzleExpress schmackhafte schwäbische Spezialitäten zu verspeißen. Der Gedanke war bei Vielen, wir müssen nach Berlin da ist Leben billig und dann eine ortsunabhängige Finanzierung finden…

Abends trafen wir dann noch ein paar alte Bekannte – Annie, Juliana, Katleen und Claire. Auch Benjamin Kolass ließ sich noch blicken.

Viele konkrete Arbeitsschritte wurden besprochen, dass wir nun begonnen haben ein schönes gemeinsames großes Bild zu formen.

Eine eigene Webseite ist auch schon da, nur der Inhalt wird noch etwas auf sich warten lassen. Aber wir sind für nächsten Sommer früh dran.

David

Montag, 8. Oktober 2007

Personalabteilung

Die "Personalabteilung" wurde vor kurzem von außen eingerichtet. Ein Brief hat sie selbstverständlich sofort erreicht. Auch Briefe an "Schokoladen-Ess-Abteilung", "Abteilung für ericsche Begleitung", "Stempelbereitschaftsdienst" und sonstige kommen garantiert an. Das einzige was drüber stehen muss ist "IDEM". :-)

Samstag, 6. Oktober 2007

Interesse, Gespräch und Abseits vom Schuss

Greifswald: die Tagung geht noch bis heute Nachmittag. Rund 1200 Waldorflehrer laufen auf Greifswald verteilt von Arbeitsgruppe und Vortrrag zu Vortrag und Arbeitsgruppe. Der IDEM-Stand steht zwischen dem Stand der Freunde der Erziehungskunst und dem Jugenseminar. Das gemeinsame Problem ist, dass hier nur vorbei kommt, wer zum Tagungsbüro oder zu einem forum in diesem Gebäude möchte. Das ist eine überschaubare Anzahl Menschen. Aber dennoch kommen wir immer wieder ins Gespräch, Treffen auf Interesse und sorgen für Lesematerialversorgung der Menschen. Gegessen wird in der Mensa der Uni. Wir haben uns den alten Studententrick angeeignet. Beim essen neigt Mensch zum lesen. Nur ist hier weniger Konkurrenz als in Uni-Zeiten. Nur die Kollegen vom Jugendseminar und wir nutzen die Essensmomente. Macht Spaß hier mit Lukas!
Liebe Grüße, der Ben

PS: Die GDL hatte die Streikfahnen schon auf meinem Zug, sie dann aber abgezogen. Ich bin gestern in der Hauptstreikzeit (zwischen 8 und 11 Uhr) planmäßig gefahren. :-)

Donnerstag, 4. Oktober 2007

Tagung Greifswald

Hier sitze ich gerade am IDEM Stand - es ist Mittagspause bei der Fortbildungstagung "Wirklichkeit udn Idee" vom Bund der FWS.

Viele Menschen in einem gemütlichen Städtchen im äußeren Nord-Osten Deutschlands. Einige Gesichter bekannt von anderen Tagungen.

Bis jetzt wenige Gespräche über IDEM, die Anwesenden sind sehr beschäftigt. Mal sehen ob sich das die Tage noch ein wenig ändern wird - ich muss das Gespräch noch mehr suchen um unseren tollen Infos zu verteilen und unter die Menschen zu bringen.

Lieben Gruß in die Welt, Lukas